Personendatenschutz

Bedingungen des Personendatenschutzes

Im Fall der Personendatenverarbeitung zur Einsendung der Geschäftsmittelungen und zum Zweck der anderen Direktmarketingsaktivitäten des Online-Shops, die auf der Einwilligung der Subjekte basiert. 

Personendatenschutz

  1. IDENTITÄT UND KONTAKTANGABEN DES VERWALTERS

1.1.  Der Verwalter Ihren Personendaten ist: 

JML Fitness Line, s.r.o., Velíková 180, 763 14 Zlín, IČ: 27692582 (im weiteren „Verwalter“) 

1.2. Kontaktangaben des Verwalters sind:

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefon: +420 577 914 505

1.3 Der Verwalter hat keinen Datenschutzbeauftragten ernannt

  1. GESETZLICHER GRUND DER VERARBEITUNG DER PERSONENDATEN

2.1. Gesetzlicher Grund der Verarbeitung Ihrer Personendaten ist Ihre Einwilligung, die Sie hiermit dem Verwalter nach Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung) (im weiteren „Verordnung“) geben. 

  1. ZWECK DER VERARBEITUNG DER PERSONENDATEN

3.1. Der Zweck der Verarbeitung der Personendaten ist die Bestellungserledigung und die Ausgestaltung von Rechten und Pflichten, die sich aus dem Vertragsverhältnis zwischen Ihnen und dem Verwalter ergeben; bei der Bestellung sind die Personendaten erforderlich, die notwendig für die erfolgreiche Bestellungserledigung sind (Name und Adresse, Kontakt), die Gewährung der Personendaten stellt eine notwendige Anforderung zum Vertragsabschluss und Vertragserfüllung dar. Ohne die Gewährung der Personendaten ist es nicht möglich, den Vertrag abzuschließen und zu erfüllen, die Geschäftsmitteilungen einzusenden und weitere Marketingaktivitäten durchzuführen. 

3.2. Es gibt keine automatische Einzelentscheidung im Sinne von Artikel 22 der Verordnung.

  1. DIE SPEICHERDAUER DER PERSONENDATEN

4.1. Die Speicherdauer Ihrer Personendaten beträgt 15 Jahre, am längstens bis auf Widerruf Ihrer Einwilligung mit der Verarbeitung der Personendaten (für dieser Zweck der Verarbeitung). 

  1. ANDERE EMPFÄNGER DER PERSONENDATEN

5.1. Empfänger der Personendaten sind die Personen, die an der Lieferung von Waren (Dienstleistungen) beteiligt sind, die Zahlungen auf Grundlage des Vertrags ausführen, die Dienstleistungen für den Betrieb des E-Shops und andere damit verbundene Dienstleistungen und die Marketingdienstleistungen erbringen. 

5.2. Der Verwalter beabsichtigt nicht, die Personendaten an ein Drittland (außerhalb der EU), oder an eine Internationale Organisation zu übermitteln. 

5.3. Betriebene Dienste, die Marketing- und Supportdienstleistungen erbringen

Google Analytics – zeichnet Cookie und die Nutzung der Webseite auf

Google Adwords – zeichnet Cookie und die Nutzung der Webseite auf

Heureka – zeichnet Kaufumwandlungen und E-Mail für die Dienstleistung „Vom Kunden verifiziert“ auf

Zboží.cz – zeichnet Kaufumwandlungen und E-Mail auf

Sklik – zeichnet Cookie, die Nutzung der Webseite und Kaufumwandlungen auf

  1. RECHTE DER SUBJEKTE IN BEZUG AUF PERSONENDATEN

6.1. Unter den in den Verordnung festgelegten Bedingungen haben Sie das Recht, vom Verwalter den Zugriff an Ihre Personendaten zu verlangen, das Recht, Ihre Personendaten zu korrigieren oder zu löschen, bzw. die Personendatenverarbeitung zu beschränken, das Recht, den Einwand gegen die Personendatenverarbeitung zu erheben und das Recht auf Datenportabilität. 

6.2. Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung zur Personendatenverarbeitung zu widerrufen. Dies berührt jedoch nicht die Rechtmäßigkeit der Personendatenverarbeitung vor einem solchen Widerruf der Einwilligung. Ihre Einwilligung zur Personendatenverarbeitung können Sie per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!en. 

6.3. Falls Sie der Meinung sind, dass die Verarbeitung Ihrer Personendaten oder die Verordnung verletzt wird, haben Sie unter anderem das Recht, eine Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde einzureichen. 

6.4. Sie haben keine Pflicht, die Personendaten anzugeben. Die Angabe ihrer Personendaten ist weder eine rechtliche oder vertragliche Verpflichtung, noch eine zum Abschluss eines Vertrags erforderliche Verpflichtung. 

Diese Bedingungen treten am 17.5.2018 in Kraft.